Die Schlimmsten Nächte!

Hey Leute,
Heute mal schlechte Neuigkeiten.
Die letzten beiden Nächte waren die Schlechtesten, die ich bisher in Barcelona erlebt habe :/

Nr 1, (Montag der 17.):
Mein Tag beginnt damit, dass ich denke ich würde gerne abends mit meinen Freunden in eine Tapas-Bar gehen und nett quatschen und was trinken. Ich gönne mir ja doch recht wenig unter der Woche.
Ich frage also einen meiner Kollegen, ob er nich ne nette Tapas-Bar kennt.
Doch auch bei ihm Fehlanzeige…

Ich verliere dass ganze aus den Augen, bis ich gegen Vier Uhr während  der Arbeit von Saaj eine SMS bekomme:
Ich solle meine Facebooknachrichten lesen!
Gelesen, getan.
Er hat mir geschrieben, dass wir Abends mit ein paar Leuten in die Carambar gehen und n paar Tapas futtern und was trinken.

YEAH! Was für ein Timing, guter Mann!

Außerdem habe ich eine Nachricht, dass ich für einen anderen Deutschen mal sein PC checken soll, ob ich das Internet wieder zum Laufen kriege.

Ich mache also einen Zeitplan:
18:30 Uhr zuhause sein, dort einkaufen und Sachen wechseln.
19:00 Uhr aufbrechen um 19:30 den PC zu reparieren.
20:00 Fertig sein um pünktlich 20:30 bei der Bar zu sein.

Es hat nicht geklappt :/
Hier dier Schnellabriss der Fehlschläge

  • Die Wohnung nicht auf Anhieb gefunden (-10 min)
  • Den Computer nicht reparieren können (-20min + schlechte Laune)
  • Bahn streikt, also laufen (- 10 min)
  • Unterwegs verlaufen und nach 20 Minuten wieder am Startpunkt angekommen (- 20 min + noch mehr schlechte Laune )
    (An dieser Stelle bereits eine Stunde hinterm Zeitplan und megaschlechte Laune)
  • Aus Frust ein Taxi genommen (+10 min)
  • Strasse gesperrt, also den letzten Teil laufen (-10min)

So kam ich dann mit einer Stunde Verspätung und ner mega schlechten Laune in dieser Bar an, um festzustellen, dass sie UNLAUBLICH ÜBERFÜLLT ist.
An unserem Tisch war natürlich kein Stuhl mehr frei und auch sonst nirgendwo in dem Lokal.
In diesem Moment traf ich die erste kluge Entscheidung des Abends und hab das ganze abgebrochen und mich verabschiedet.

Na gut, jeder hat mal nen schlechten Tag…

Nr 2, (Dienstag der 18.):
Komme nach Hause, gehe zum Frisör und danach mit meinem Mitbewohnern was Essen und n paar Cocktails schlürfen (1. gemeinsamer Abend nach 3 Wochen).
Hier muss eingeschoben werden, dass ich auf dem Weg zum Frisör nen komischen Hautausschlag am linken Arm hatte, der aber schnell wieder verschwunden ist.

Nach einem Abend der länger dauerte als geplant, kam ich dann gegen 1 Uhr zuhause an.
Und hab mich schlafen gelegt.
Um 4:30 Uhr bin ich wieder aufgewacht, und hatte Ausschlag am ganzen Körper und die ganze Nacht natürlich beim Schlafen schön gekratzt.

Bin bis jetzt wach geblieben (8:14), hab Videos gesehen, nach deutschen od. englischen Hautärzten in Barcelona gegoogled, entschieden, dass ich heute nicht zur Arbeit gehe und gefrühstückt.

Jetzt rede ich mal mit meinen Mitbewohnern sobald die aufgestanden sind.
Ärzte machen hier ja eh nich vor 10:00 Uhr auf…

Soviel zu meinen beiden bekacktesten Abenden seit ich hier bin.
Euer Autor

Anmerkung:
Ich habe beide Geschichten, gekürzt und auf das Wesentlichste beschränkt, es gab an beiden Abenden noch weitere Vorfälle, die aber entweder sehr geringfügig waren, oder zu privat um sie hier zu posten, trotzdessen ist dieser Artikel sehr lang ausgefallen, ich bitte um Entschuldigung und bedanke mich fürs Lesen!

Advertisements

Über Ludo

Just another dude
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die Schlimmsten Nächte!

  1. Ludi schreibt:

    Hier seien noch Stichwortartig, die weiteren Mißschläge angesprichen, die mir widerfuhren.
    – Unangenehme Menschen
    – Zwei Tickets für die Metro ungenutzt verbraucht
    – Streit (Nicht meiner)
    – Enttäuschung (ob einer jungen Dame)
    – Andauernder Juckreiz

  2. phüne schreibt:

    du brauchst vielleicht nen allergietest. klingt,m als ob du auf irgendwas reagierst. das wär im übrigen auch die beste variante. ich drück dir die daumen, dass es bald wieder weg ist. manmanman… ludi abroad: getting some awkward illness.

  3. Jakub Müller schreibt:

    Darf ich erwähnen das ich den Aufbau deines Blogs und deinen Schreibstil hammer geil finde? ;D
    Und geile Stories auf jeden Fall (auch wenn dessen Durchleben sicher ungeilwar) 😀
    Schöne Grüße!
    Jakub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s